Über uns

Kurzbeschreibung BERKoS

Zur Etablierung anwendungsorientierter Forschungsallianzen führt BERKoS national vorhandene Kompetenzen zusammen und fördert die Vernetzung mit europäischen Partnern in der zivilen Sicherheitsforschung. Mit BERKoS wird in Deutschland eine Wissens-Community-Plattform geschaffen, die deutsche Akteure bei der Bewältigung der Herausforderungen einer verstärkten Anwenderorientierung in der europäischen Sicherheitsforschung gezielt unterstützt. Am 1.06.2017 startete das Verbundprojekt  BERKoS, als Nachfolger des Schwerpunktzentrum Sicherheit und Technologie (fit4sec).

Das Kernteam von BERKoS stellt die IABG in Ottobrunn und Berlin, das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit in Potsdam, Fraunhofer FOKUS in Berlin und die Universität der Bundeswehr in München. Die neuen Verbundpartner vom Bundeskriminalamt, dem technischen Hilfswerk (THW) und der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. sehen der neuen Aufgabe engagiert entgegen.

Kurzbeschreibung fit4sec

Das Schwerpunktzentrum Sicherheit und Technologie (fit4sec) wird als Teil der Maßnahme „Deutsche Antragsteller fit für Europa“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Mit fit4sec wird das Ziel verfolgt, Kompetenzen in der deutschen Sicherheitswirtschaft zu bündeln, um gemeinsam mit akademischen Partnern und Endnutzern erfolgreich deutsch-europäische Forschungsallianzen zu bilden. Hierdurch soll die Ausgangslage deutscher Unternehmen für eine Beteiligung an Vorhaben der europäischen Sicherheitsforschung signifikant verbessert werden.

fit4sec wird hierzu Stärken der deutschen Sicherheitswirtschaft identifizieren und darauf aufbauend den Dialog zwischen den industriellen Akteuren sowie mit dem Kreis der Endnutzer und Vertretern der akademischen Forschung etablieren und ausbauen. Durch die Einbindung ausgewählter europäischer Partner sollen auf diese Weise exzellente internationale Forschungsallianzen etabliert werden, die sich bei zukünftigen Forschungsvorhaben erfolgreich dem europäischen Wettbewerb stellen können. fit4sec wird darüber hinaus Instrumente entwickeln, mit denen Ergebnisse aus der Sicherheitsforschung effizient in die akademische und betriebliche Ausbildung überführt werden können. So kann dem aufkommenden Mangel an qualifizierten Arbeitskräften der zivilen Sicherheitswirtschaft entgegengewirkt werden.

Das Kernteam von fit4sec stellt die IABG in Ottobrunn und Berlin, das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit in Potsdam, Fraunhofer FOKUS in Berlin und die Universität der Bundeswehr in München.

Leistungen

Leistungen

  • Wir analysieren Ihre Projektidee und nennen Ihnen passende Ausschreibungen, Partner und Projekte
  • Über die Wissensdatenbank korrelieren wir Kompetenzen unserer Partner zu Ausschreibungen in Horizont 2020 im Bereich „Sichere Gesellschaften“ und können Sie bei der Verbreitung von Projekt- und Forschungsergebnissen durch unser Netzwerk unterstützen
  • Wir vernetzen Sie aktiv mit nationalen und europäischen Schlüsselakteuren der Sicherheitsforschung aus dem Bereich der Anwender, Industrie und Forschungsinstitutionen im Rahmen unseres Partnermanagements
  • Wir bringen Schlüsselakteure der Sicherheitsforschung (Endnutzer und Behörden, Industrie, Forschungsorganisationen) zusammen und fördern einen strukturierten Fachdialog, auch im Bereich Zertifizierung und Normung
  • In den Fachworkshops unterstützen wir Sie, leistungsstarke Forschungsallianzen zu bilden, indem wir Sie aktiv mit ausgewählten nationalen und europäischen Partnern der Sicherheitswirtschaft vernetzen und Sie in maßgeschneiderten Konsortien platzieren