Aktuelles

Erste fit4sec Dialogveranstaltung für die Sicherheitswirtschaft in Berlin


Am 26. Februar fand in Berlin die erste fit4sec Dialogveranstaltung für die Sicherheitswirtschaft statt. Rund 100 Teilnehmer, darunter Vertreter aus Wirtschaft und Industrie, Verbänden, Verwaltung und Forschung, trafen sich zu dieser Veranstaltung im Fraunhofer FOKUS in Berlin-Charlottenburg.

Nach einer Begrüßung durch Christian Köhler (fit4sec/IABG) eröffnete Dr. Wolf Junker (BMBF) mit einem Vortrag zu den Schwerpunkten deutscher und europäischer Sicherheitsforschung sowie zukünftiger Herausforderungen, zu denen u.a. ein Ausbau der deutschen Wirtschaftsbeteiligung in der EU Sicherheitsforschung gehört. Die Zielstellungen und Leistungsangebote von fit4sec wurden anschließend von Dr. Stephan Gottwald (fit4sec/IABG) dem Publikum präsentiert. Prof. Jochen Schiller (fit4sec/Fraunhofer FOKUS) gewährte einen tieferen Einblick in die Methodik von fit4sec und erläuterte den Mehrwert, den fit4sec als „Inkubator“ für Forschungskonsortien von der Projektidee bis zum erfolgreichen Antrag liefern kann.

Eine Perspektive aus der Elektroindustrie lieferte Dr. Christian Kellermann (ZVEI), der in seinem Beitrag auf zahlreiche, insbesondere für Unternehmen interessante EU-Forschungsprogramme mit Sicherheitsbezug aufmerksam machte. In den abschließenden Impulsvorträgen erläuterten Vertreter der Polizei, des Deutschen Instituts für Normung e.V., der Charité sowie von BITKOM ihre eigenen Interessen und Anforderungen an Sicherheitsforschung aus der Praxis. Bei einem anschließenden Get-Together konnten die Teilnehmer sich zu verschiedenen Themenbereichen aus dem aktuellen EU-Sicherheitsforschungsprogramm vernetzen.

Vorträge und Agenda der Veranstaltung: